DIES IRAE - Burgtheater Wien - Trailer

DIES IRAE – TAG DES ZORNS
Alexander Kerlin & Kay Voges & Paul Wallfisch
Regie: Kay Voges
Bühne: Daniel Roskamp
Kostüm: Mona Ulrich
DIRECTOR OF PHOTOGRAPHY VOXI BÄRENKLAU
VIDEO-ART ROBI VOIGT
DRAMATURGIE ALEXANDER KERLIN
DRAMATURGIEMITARBEIT RITA CZAPKA
LIVE-SAMPLING/SOUND-DESIGN ALEXANDER NEFZGER
COLOUR GRADING SIMON GRAF
VIDEOSCHNITT MANUEL BADER
TON RAIMUND HORNICH
VIDEOTECHNIK FLORIAN DOLZER

MIT ELMA STEFANÍA ÁGÚSTSDÓTTIR / MAVIE HÖRBIGER / DÖRTE LYSSEWSKI / MARKUS MEYER / BARBARA PETRITSCH / KATHARINA PICHLER / FELIX RECH / MARTIN SCHWAB / FLORIAN TEICHTMEISTER / ANDREA WENZL GESANG KAOKO AMANO NIKITA DENDL / PHILIPP DORNAUER / GÉRÔME EHRLER / YANA ERMILOVA / HANNAH RAHEL RANG / RUNA SCHYMANSKI LIVE-MUSIK LARRY MULLINS ALIAS TOBY DAMMIT / SIMON GOFF / PAUL WALLFISCH LIVE-KAMERA MAX HAMMEL / GEORG VOGLER / MARVIN KANAS LIEBESPAAR H.G.G. / D.A.K. / B.E. / J.B.

-de-
Eine Welt, ein ewig kreisender Mikrokosmos vor der Apokalypse. Oder danach? Ein junges Paar schwört sich ewige Liebe und hofft auf Unsterblichkeit. Ein Flugzeug hebt ab, an Bord eine Mutter mit ihrer kleinen Tochter und ein zwielichtiger Pilot. Zwei geheimnisvolle Wesen, seit unvordenklichen Zeiten auf einer Treppe unterwegs, hoffen und zagen angesichts des bevorstehenden Ende. Ein älteres Paar steht am Fenster und schaut dem jungen Paar beim Lieben zu. Prophetische Reden und Untergangsvisionen hallen wie Echos entfernter Epochen durch diese Welt – und die Katastrophen der Menschheitsgeschichte liegen wie Schatten zwischen den Dingen. Haben wir es mit einem Traum zu tun? Plötzlich geschehen erschreckende Dinge. Aus dem Flugzeug verschwinden spurlos Menschen, und die junge Frau erleidet eine qualvolle Sturzgeburt. Fürchterliches Herzflimmern überfällt den Alten. Der Pilot im unaufhaltsamen Sinkflug philosophiert über Gott. Wann, wo, wie wird das Ende kommen?

-en-
How often has it been near, the Day of Reckoning. How often have we heard that knock on our door: humanity’s final hour. “The end has come. Behold, it comes,” says the desert prophet Ezekiel, like countless prophets before and after him.

The end of days is one of the oldest tales ever. And yet, the end has never actually come. The prophets were always false ones. And although the story of the imminent end of days has detached itself from its religious roots in our modern age, it lives on in numerous variants: Downfall through technology? Overpopulation? Liberalism? Europe? Nuclear power? Climate change? And so, in full view of the impending end, we find ourselves permanently suspended in the moment before it.

// Premiere: 19.12.2019 - Burgtheater

burgtheater.at/produktion...
burgtheater.at/en/product...

// Video: Markus Lubej; Live Cam: Max Hammel, Georg Vogler, Marvin Kanas

×

Contact